Fliesen-/Platten – Fugen -nachhaltig vor Schäden schützen – Außenbereich

Auf lange Sicht werden die Fliesenfugen (Zementfugen) durch weiches Regenwasser ausgelaugt, porös, rissig und wasserdurchlässig. Denn weiches Regenwasser enthält wenig gelöste Salze, welche wiederum aus den Mörtelfugen ausgelöst werden. Fugen sandeln ab und werden tiefer.

Fliesenfugen im Außenbereich also Terrassen, Balkone. Außentreppen etc. sind extrem der Witterung ausgesetzt. So kann ungehindert an ausgelaugten, porösen, rissigen Fugen -leicht Wasser eindringen und zu großen Schäden am Fliesen/Plattenbelag führen. Feuchtigkeit gelangt so unter die Fliesen. Bei direkter Sonneneinstrahlung entsteht Dampfdruck der bewirkt nicht nur das die Verfugung von unten her aufreißt, sondern auch dass die Fliesen oder Platten regelrecht abgesprengt werden (Hohlstellen im Belag). Bei hoher Restfeuchte unter dem Belag macht im Winter der Frost das übliche.

Feine Risse/Haarrisse in der Verfugung
Zeigen schon an, dass Undichtigkeit gegeben ist. Da sollten Sie schnell handeln.

Ausblühungen an Mörtelfugen
Verfugung ist bereits undicht (schmutzig weißliche Flecken) Alkalisilikat wird über Dampfdruck nach außen transportiert. Weitere Schäden schreiten schnell voran.

Polygonalplatten -Verfugung
Platten als Bruch (Bruchplatten) verlegt, ergeben variable Fugenbreiten. Kanten sind unregelmäßig. Ungleich schwieriger ist es den Fugenmörtel kraftschlüssig und gleichmäßig einzubringen, als bei einer geschnittenen Kante. Feuchtigkeit dringt ein. Deshalb muss hier besonders darauf geachtet werden, dass die Verfugung gegen eindringende Feuchtigkeit geschützt wird.

Vorsorge -und/oder nachträglich abdichten-/Versiegeln
Mit Wetterschutz E1: Fliesen, Platten, Polygonalplatten, Basalt, Granit, Quarzit, Porphyr, Sandstein, Naturstein etc.

Mörtelfugen – Dauerschutz mit „Penz-Wetterschutz E1“
„Penz-Wetterschutz E1“ enthält einen Fugen-Tiefenstabilisator, der dichtet Tief im Zement/Sandanteil der Verfugung. Die sehr hohe Schlupf und Kriechfähigkeit des spezial Wirkstoffs, ermöglicht das tiefe eindringen in die Mörtelfugen und ergibt so eine dauerhafte Dichtigkeit. Keine Farbveränderung am Belag, keine sichtbaren Schichten, keine Verschmutzung. Die enthaltene Feuchtigkeit, unter dem Belag, kann ungehindert über Dampfdruck abweichen.

Dauerschutz mit Penz-Wetterschutz E1. Keine weitere Nachbehandlung in Folgejahren notwendig. Zum unverbindlichen Angebot, verwenden Sie bitte Seite Preisanfrage.

Unverbindliche Anfrage

Zur Preisanfrage für Ihr Angebot, beschreiben Sie kurz was ansteht.

Was für ein Belag liegt vor. Fliesen oder Naturstein etc. ggf. Foto senden. Angaben zum Belag auf Terrassen/Balkone sind insofern wichtig, in dem beim späteren Bezug von „Wetterschutz E1“ – am hinterlegten Angebot – entnommen werden kann, welcher Typ von Wetterschutz E1 geliefert werden muss.

Wetterschutz E1 wird seit Jahrzenten, variabel, passend in der Zusammensetzung zum Schadensbild angeboten. 08/15 Produkte -passend für alles und jenes -können kaum langfristige Ergebnisse aufzeigen.

Ideal bei Preisanfragen:
Vom PC können Bilder über die Anfrage mitgesendet werde, welche Sie ggf. gespeichert haben. Klicken Sie auf Durchsuchen bei „Stellen Sie Bilder ein“

Vom Handy -Anfrage „Foto aufmachen“ Datei auswählen und Foto erstellen.

Mit der Preisanfrage, können also in einem Schwung -Bilder mitgesendet werden.

Zur Anschrift, wird das Angebot in der Zusammensetzung gespeichert.

Bei Auftragserteilung erfolgt Lieferung auf Rechnung.






BalkonTerasseNassbereichSonstiges

Wetterschutz oder SD Fugdicht?

2,5 Liter Wetterschutz E1 (Aussenbereich)0,5 Liter Sd Fugdicht (Nasszelle Dusche


Johann Penz

Johann Penz

Die Auflistung gibt einen kleinen Überblick über die Einsatzmöglichkeiten unserer Produkte. Falls Sie Fragen haben, nutzen Sie jederzeit die Kontaktmöglichkeiten.

Close Menu