Balkonsanierung nicht hinauszögern, Risse, Löcher, Abplatzungen

Ein Balkon ist dem Wetter schutzlos ausgeliefert. So muss nach wenigen Jahren, eine Sanierung/Renovierung gemacht werden. Mit bedacht sollten Sie vorgehen – Schäden bedingt durch Witterungseinflüsse – zu beheben. Ungeschützt findet Wasser immer einen Weg über Fliesen/Platten/Verfugung – einzudringen. So kann das Wasser bis zur Tragplatte gelangen.

Eine anstehende Balkonsanierung, sollte nicht hinausgezögert werden. Schäden werden größer und somit aufwendiger bei der Sanierung.

Balkonabdichtung  – so gehen Sie vor

Finden Sie feine Haarrisse, vor allem in den Fugen, sofort mit Dauerschutz Penz-Wetterschutz E1 gesamte Fläche – Fluten, abdichten, Imprägnieren. So kann kein Wasser mehr eindringen.

Denn, mit feine Haarrisse fängt alles an.

Sind  grobe Risse gegeben, öffnen Sie diese und überprüfen ob bereits Wasser in den Estrich gelangt ist und die Risse dort weiter laufen. Ist dies nicht der Fall, können die Risse mit Fugmörtel verschlossen werden. Nach drei bis vier Tagen, gesamte Fläche mit Dauerschutz – Fluten/Imprägnieren.

Abdichtung – Boden unter Fliesen/Platten

Bei großen Schäden, wie lose, aufgesprungene, abgeplatzten, Fliesen/Platten – gesamten Belag abtragen. Estrich auf durchgehende Risse oder Durchfeuchtung überprüfen. An kritische stellen, Estrich aufschlagen und prüfen ob Wasser in die Tragplatte eingedrungen ist. Denn, wenn Wasser in die Tragplatte eindringen kann, besteht die Gefahr das die Eisenbewehrung angegriffen wird. Die Eisenbewehrung sorgt für Stabilität der Tragplatte. Schon mancher Balkon musste gesperrt werden. Ist dies der Fall, sollte ein Fachmann hinzugezogen werden.

Ist der Estrich noch in Ordnung – abdichten

Unebenheiten beseitigen. Gesamte Fläche mit einer mineralisch flexiblen Dichtungsschlämme  2 komp. abdichten. Bestehend aus: 1 Sack Trockenmörtel und lösemittelfreie Flüssigkomponente zum Anmachen. Zuerst Fugenband (20 cm breit) in die Kante aufgehender Wand einkleben, auch mit dieser Dichtungsschlämme, darauf achten – Höhe bis Sockelleiste.

Danach gesamte Fläche mit Zahntraufel abspachteln und glätten. Darauf achten, dass der  Türschweller gut abgedichtet wird. So haben Sie eine wasserdichte Wanne, in der Fliesen/Platten mit entsprechendem Flex-Kleber verlegt werden können.

Neuer Fliesen/Platten mit Dauerschutz – Fluten/Imprägnieren.

Versiegeln – Imprägnieren, abdichten –  Fliesen, Platten, Naturstein auf Balkon, Terrasse

Dauerschutz mit “Penz-Wetterschutz E1”. Wasserdicht bei einer Behandlung – über viele Jahre Sicherheit (Frostschutz). Keine weitere Nachbehandlung in den folge Jahren notwendig.

Zum Angebot : verwenden Sie bitte Seite Preisanfrage.

Senden Sie uns Ihre Fotos oder Ihre Checkliste - wir beraten Sie gerne!

Balkon-/Terrasse-/Nassbereich. Machen Sie Fotos -Gesamtansicht um einen Überblick zu erhalten, dann im Detail, Nahaufnahmen von Risse, Abplatzungen, Absplitterungen, Ausblühungen. Bei Bruchstein, Naturstein -Fotografieren Sie Risse quer zur Fuge oder entlang der Bruchkante. Hat der Fliesenbelag direkte Sonneneinstrahlung oder Halbschatten. Anhand von Fotos ist zu erkennen was für ein Belag gegeben ist.

Können keine Fotos gemacht und zur Preisanfrage gesendet werden, erstellen Sie zumindest eine Checkliste. Beschreiben Sie möglichst exakt was ansteht. Wichtig ist, was für Fliesen/Platten wurden verlegt? Sind Hohlstellen im Belag gegeben. Fugen reißen auf? Geben Sie auch an: Sollte unter dem Balkon oder Terrasse ein beheizter Wohnraum sein, mit entsprechendem Aufbau wie Wärmedämmung, Abdichtungsbahn hochgezogen in notwendiger Klemmleiste, Estrich etc.

Johann Penz

Johann Penz

Die Auflistung gibt einen kleinen Überblick über die Einsatzmöglichkeiten unserer Produkte. Falls Sie Fragen haben, nutzen Sie jederzeit die Kontaktmöglichkeiten.

Close Menu